Bitcoin kaufen mit Kreditkarte Test und Erfahrungen

Bitcoin mit Kreditkarte kaufen 2021 –  schnell und sicher BTC kaufen

Der Bitcoin ist die erste Kryptowährung der Welt und ist seit dem Jahr 2009 auf dem Markt, die auf Plattformen wie Bitcoin.de, Zeply.com oder Plust500 erworben werden kann. Die Kryptowährung kann über Kreditkarte, Paypal und anderen Zahlungsoptionen bezahlt werden.

Das Bitcoin kaufen mit Kreditkarte beinhaltet einen Schutz für den Käufer und profitiert von einigen weiteren Vorteilen, die diese Zahlungsmöglichkeit bietet. Einer der besten Broker auf dem Markt, welche einen Bitcoin-Kauf mit Kreditkarten ermöglicht, ist das junge StartUp Zeply.com aus Estland.

Wie funktioniert das Bitcoin kaufen mit einer Kreditkarte?

Der Kauf von Bitcoin via Kreditkarte ist bei den meisten Kryptobrokern wie Zeply.com sehr einfach. In einem ersten Schritt erfolgt eine Anmeldung auf der Brokerseite und legen dafür ein Benutzerkonto an.

Ein Benutzername, Passwort und E-Mail-Adresse wird eingetragen und die AGBs akzeptiert. Im Anschluss sendet der Anbieter eine E-Mail, die der Verifizierung dient und einfach durch Klick auf den Link bestätigt wird.

Nach dem Login in das Benutzerkonto wird der Punkt “Geld einzahlen” aus dem Menü gewählt und die gewünschte Summe eingetragen. Die Bitcoin Kreditkarte wird im Anschluss als Zahlungsmethode angeklickt und der Kauf der Kryptowährung getätigt. Wie der Kaufvorgang genau erfolgt, erklären wir im nächsten Schritt.

Ablauf Bitcoin kaufen per Kreditkarte

Wenn das Benutzerkonto auf erfolgreich aufgeladen wurde, kann mit dem Kauf der gewünschten Menge Bitcoin begonnen werden. Im Menü entscheiden wir uns für “Kauf oder Verkauf”, wählen Kauf und tragen die Summe ein, für welche wir Bitcoins erwerben wollen und bestätigen dies auf der Anbieterseite mit “Proceed”, worauf der Bitcoin-Kauf abgeschlossen wird.

Der gekaufte Bitcoin kann nun zum Vermögensaufbau, Bezahlung oder als Beimischung zum bestehenden Vermögen verwendet werden.

Vorteile und Nachteile Bitcoin kaufen mit Kreditkarte

Die Vorteile eines Kaufs von Bitcoins mit Kreditkarte liegen darin, dass nur geringe oder keine Gebühren berechnet werden.

Die Kryptohandelsplattform Zeply.com zählt zu den besten Anbietern auf dem Markt, die eine gebührenfreie Zahlung beim Kauf oder Verkauf von Bitcoin  offerieren. Der Einlagenschutz für Summen bis zu 100.000 Euro sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Als Kreditkarte lassen sich eine Mastercard, Visa und Maestro wählen. Eine Prepaid-Kreditkarte, die monatlich mit einem festen Betrag aufgeladen und als Bitcoin Kreditkarte zum Einsatz kommt, ist ebenfalls möglich.

Bei einer Prepaid-Kreditkarte handelt es sich um eine guthabenbasierte Kreditkarte, die mit einer Geldsumme freier Wahl aufgeladen werden kann und auf diese Weise einen guten Überblick über den Bitcoin-Kauf bietet.

Die Benutzerfreundlichkeit ist ein dritter Pluspunkt, günstig mit Kreditkarte kaufen zu können und dabei in Bitcoin investieren.

Die Konditionen für einen Kauf von Bitcoins mit einer Kreditkarte sind auf der beschriebenen Krypto-Handelsplattform Zeply transparent gestaltet und die Gebührenfreiheit der Zahlungsmethode hervorgehoben. Die Auszahlung der bei einem Verkauf erzielten Summe wird auf die Kreditkarte eingezahlt.

Die Gebühren können sich je nach Anbieter und ob ein Kauf, Verkauf, Auszahlung oder Einzahlung gewünscht ist, in unterschiedliche Höhe belaufen.

Für eine Einzahlung wird meist keine Gebühr berechnet, während für Käufe bis zu drei Prozent berechnet werden. Eine Auszahlung kostet entweder eine einmalige Festgebühr oder einen prozentualen Anteil der Auszahlsumme.

Der einzige Nachteil eines vermeintlich günstigen Bitcoin-Kaufs mit Kreditkarte, kann die dann anfallende Gebühr sein, welche in der Regel jedoch überschaubar ist.

Zeply Test Bitcoin Kauf Erfahrungen

Zeply Highlights
  • Mit Zeply Bitcoin ohne Gebühren kaufen und Verkaufen
  • Kryptowährungen einfach in Euro oder US-Dollar umtauschen
  • Zeply.com bietet eine hohe Benutzerfreundlichkeit und ein intuitives Design

Wie sicher ist eine Kreditkarte beim Kauf von Bitcoin?

Die Kreditkarte hat sich als bargeldlose Zahlungsoption erfolgreich etabliert und werden von Banken oder Kreditkartengesellschaften herausgegeben.

Der Nutzer erhält mit einer Kreditkarte einen Kreditrahmen in Abhängigkeit von seiner Bonität und der offene Betrag im Folgemonat abgerechnet.

Die Sicherheit bei einer Kreditkartenzahlung ist durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf einem hohen Niveau.

Bei einer Zahlung mit Kreditkarte wird die Zwei-Faktor-Authentifizierung angewendet. Hier wird neben der Eingabe der Kreditkartennummer, Gültigkeitsdatum und der Prüfziffer zusätzlich seit 2021 das 3D-Secure-Verfahren eingesetzt.

Je nach Kreditkarte wird hierbei eine SMS-TAN und ein Passwort via App oder Onlinebanking zur Freigabe der Zahlung eingetragen. Alternativ wird ein Fingerabdruck oder Gesichtserkennung beim 3D-Secure-Verfahren verlangt, damit die Überweisung ausgeführt werden kann.

Das zweistufige Verfahren muss nicht bei jeder Zahlung angewendet werden, denn wenn öfter bei einem bestimmten Händler eingekauft und per Kreditkarte bezahlt wird, ist nicht immer die Authentifizierung per 3D-Secure-Verfahren erforderlich. Selbst bei kleinen Transaktionen mit bis zu 50 Euro kann unter Umständen das Sicherheitsverfahren notwendig sein.

Gebühren Kreditkartenkauf

Die Gebühren beim Kreditkartenkauf, können je nach Anbieter durchschnittlich 1 bis 4 Prozent der Summe des Bitcoin-Kaufs betragen. Diese Gebühren sollten vor der ersten Order berücksichtigt und in der Kalkulation eingerechnet werden. Hier lohnt sich ein ausführlicher Vergleich verschiedener Bitcoin Anbieter.

Bitcoin mobil per Kreditkarte erwerben

Die Kryptoplattform Zeply.com hat eine App mit welcher der Kauf, Verkauf, Einzahlungen und Auszahlungen mobil von überall auf der Welt rund um die Uhr blitzschnell innerhalb weniger Sekunden vorgenommen werden können.

Nach dem Download der App und der Installation auf dem Apple iPhone oder Android-Smartphone lassen sich Transaktionen von Bitcoins umsetzen.
Nur ein paar Fingertipps und die Bestätigung eines QR-Codes sind erforderlich, um eine Transaktion der Kryptowährung erfolgreich abzuschließen.

Fazit zum Kauf von Bitcoin mit Kreditkarte

Eine Kreditkarte ist für den schnellen und sicheren Kauf von Bitcoin eine sinnvolle Zahlungsmethode. Als Testsieger konnte sich Zeply.com unter den Kryptobrokern etablieren und überzeugt mit einer gebührenfreien Zahlung, wenn Bitcoins mit einer Kreditkarte erworben werden.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung spricht für den Anbieter aus Talinn in Estland und sorgt für eine hohe Sicherheit bei Transaktionen mit Bitcoins.

Wir können den Anbieter wegen der gebührenfreien Zahlungsmöglichkeit, gebotenen Sicherheit und Kontaktmöglichkeiten für alle Verbraucher empfehlen, die eine zuverlässige seriöse Handelsplattform für das Investment per Bitcoin Kreditkarte suchen.

Insgesamt hat die bewährte Zahlungsoption Bitcoin kaufen mit Kreditkarte nur Vorteile in Form einer Zeitersparnis, geringe Gebühren und beim Kauf per App die Schnelligkeit.

Schreibe einen Kommentar

Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

EchteErfahrungen.de ist stolzer Unterstützer von: