Hide me Erfahrungen 2020 VPN Anbieter Logo.
Anbieter

Erfahrungen mit Hide me

Noch keine Bewertungen

Hide me Erfahrungen und Test 2020 ▷ Ausführlicher Testbericht

Hide me Erfahrungen 2020 – Ausführliche Infos und Testbericht

Internetsicherheit und Privatsphäre im Netz ist ein großes Thema. Wer lieber anonym im Internet surfen will, setzt auf VPN. Hiermit wird der Dienst eines virtuellen privaten Netzwerkes bezeichnet mit dessen Hilfe Ihre Online-Aktivitäten sowie Ihr Standort sowie Ihre Identität im Netz verborgen bleibt. Eine anonyme Nutzung des World Wide Web für Geschäftsleute und Privatpersonen, die beim Surfen im Netz auf Nummer sicher gehen wollen. Einer dieser Anbieter ist Hide me. Wir haben den Dienst auf Herz und Nieren getestet. Nachfolgend erfahren Sie, was unsere Hide me Erfahrungen 2020 ergeben haben.

Der VPN Dienst von Hide me im Überblick

Für unsere Hide me Bewertung war zunächst ausschlaggebend, welche Features der Dienst bietet. Hier ein erster Überblick über die Funktionen von Hide me VPN.

Plattformen:

Der Dienst läuft auf allen herkömmlichen Betriebssystemen von Mac und PC. Mobil ist er nutzbar auf IOS, Android sowie Linux. Zudem funktioniert er auf einigen Routern, dem Fire OS von Amazon sowie als Erweiterung auf Mozilla Firefoy und Google Chrome.

Versionen:

Sowohl auf Desktop als auch auf Mobilen Geräten sind die Versionen ähnlich übersichtlich und minimalistisch gestaltet. Allerdings erhalten Sie alle Funktionen nur auf der Desktop-Version. Unserem Hide me Review zufolge, ist die mobile App ist leider im Funktionsumfang ein wenig abgespeckt.

Server:

Was die Serverdichte angeht schneidet Hide me im Test überdurchschnittlich gut ab, denn mit aktuell rund 1.400 Servern in 57 Ländern ist der Dienst, was die Auswahl an Standorten angeht, sehr gut aufgestellt.

Geräte:

Mit nur einer Lizenz können Sie die Hide me App auf bis zu 10 unterschiedlichen Geräten nutzen und das bei Bedarf sogar gleichzeitig.

Datenvolumen:

Nach unseren Hide me Erfahrungen 2020 ist die zur Verfügung stehende Datenmenge des Dienstes in der Kaufversion unbegrenzt.

Gratis-Version:

Der Dienst bietet laut unserem Hide me Test eine kostenlose Variante, mit der man allerdings nicht alle Funktionen vollwertig nutzen kann. So ist der Datenverkehr auf maximal 2 GB begrenzt. Zudem bietet diese Gratis-Version nur 5 Serverstandorte an:
Kanada, USA-West, USA-Ost sowie Singapur.

P2P:

Auf den meisten seiner Server erlaubt der Dienst P2P sowie Torrenting, was ebenfalls positiv in unsere Hide me Bewertung einfließt.

Hide me Review – Die Geschwindigkeit

Oftmals funktioniert das Internet bei aktiviertem VPN mit veringerter Geschwindigkeit. Unsere Hide me Erfahrungen ergaben, dass im Allgemeinen die Geschwindigkeit des Netzwerkes als akzeptabel zu bezeichnen ist. So beginnen die Geschwindigkeiten bei rund 70 Mbps. Oft kann eine höhere Geschwindigkeit erreicht werden, wenn zwischen den Standorten gewechselt wird. Unser 24 Stunden Hide me Test auf verschiedenen Servern ergab, dass die Internet Daten beim Download etwa um drei Prozent langsamer geladen wurden. Beim Upload machte dies nur noch gerade mal 0,5 Prozent aus. Mit Werten bei 14 bis 16 Millisekunden schlägt sich der Anbieter in unserem Hide me Review auch bei den Ping Zahlen sehr gut. Beim Online-Gaming sowie bei Video-Telefonaten waren kaum Latenzen zu spüren. Beim Check über den Desktop- sowie den Smartphone-Client bauten sich die ausgewählten Verbindungen innerhalb von wenigen Sekunden auf und auch VPN-Unterbrechungen blieben während der Nutzung aus. Für die Geschwindigkeit geben wir daher in unserer Hide me Bewertung ein eindeutiges Daumen hoch.

Hide me Bewertung – Einrichtung und Nutzung

Die Installation des Dienstes ist denkbar einfach und geschieht ganz von selbst, sobald Sie den Download-Button betätigt haben. Nun wird noch Nutzername und Passwort angelegt. Danach können Sie auch schon sofort loslegen. Auch die Nutzung erklärt sich quasi von selbst: Einfach das gewünschte Land oder die Stadt im Dropdown Menü auswählen, schon werden Sie verbunden und surfen ab sofort unerkannt und anonym im Netz. Bei der Server-Auswahl liegt laut unserem Hide me Review der Server im oberen Mittelfeld. Andere Anbieter kommen gerade mal auf die Hälfte der Server-Kapazität. Die Smartphone-Apps bieten die wichtigsten Funktionen, wie Kill-Switch oder Auto Connect, doch müssen Sie bei den Zusatzfeatures einige Abstriche machen. Weitere Einstellungen und eine umfassende Nutzung erlauben nur PC oder Mac. Einige Smartphones bieten allerdings die Möglichkeit, die aktuelle IP-Adresse anzuzeigen.

Hide me Einstellungen und Besonderheiten im Test

Tatsächlich kann der Dienst mit einer Vielzahl an Einstellungen punkten. Während viele anderen Dienste auf das Minimum abgespeckt sind, haben Sie hier die Möglichkeit auf ein individuell einstellbares Finetuning. So können Sie zwischen den VPN-Protokollen hin und her switchen oder Sie richten sich eine eigene Black- bzw. Whitelist für WLAN-Netzwerke ein. Für Experten besteht die Möglichkeit, ein gewünschtes Script auszuführen, wenn der Kill-Switch aktiv ist. Auch die Konfiguration eines eigenen DNS ist möglich. Mit der Option einen Split Tunnel zu nutzen, können Sie einige Dienste im VPN ausschließen oder nur die gewünschten Dienste zulassen. Unser Hide me Review ergibt außerdem eine weitere Besonderheit. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Stealth Guard, der dazu dient, die Internetverbindung nur dann herzustellen, sobald Hide me aktiviert ist. Auch hier können bestimmte Anwendungen ausschließen. Somit stellen Sie sicher, dass nicht irgendwelche anderen Dienste im Hintergrund auf Ihre Internetverbindung zugreifen und damit kommunizieren können. Auch als gut in unserer Hide me Bewertung fließt ein, dass die Hilfe-Option des Dienstes sehr gut funktioniert. So werden hier alle Einstellungen sowie die Konfigurationsmöglichkeiten sehr gut erklärt. Ebenso erhalten Sie hier gute Erklärungen zu den jeweiligen Fachbegriffen. Was auch positiv zu erwähnen wäre, ist die Tatsache, dass die AGBs auf Deutsch sind, was sicherlich die Anwendung einfacher gestaltet.

Hide me Erfahrungen 2020 – Streaming

Bei unserem Hide me Test schneidet der Dienst im Bereich Streaming ganz akzeptabel ab. Das Streamen funktioniert ohne Probleme. Dennoch ist zu beachten, dass nicht alle Server von Hide me das Streamen der US-Mediathek von Netflix unterstützen. Da muss einfach ausprobiert werden, denn spezielle Netfix Server werden vom Dienst nicht explizit ausgewiesen.

Kein Geoblocking mit Hide me

Das ist ein guter Service, denn somit können Sie direkt auf ausländische Dienste oder Shops zugreifen und beispielsweise zu den dort gültigen Preisen und Konditionen shoppen oder das dortige freie Internet nutzen. Aus dem Ausland können Sie außerdem ohne Geoblocking auf die deutschen Mediatheken der TV-Sender sowie auf TV-Live Streams zugreifen. Ebenso haben Sie auch im Ausland Zugriff auf Ihre eigene Streaming Bibliotheken. Sind Sie viel im asiatischen Raum unterwegs, ist die Umgehung des Geoblocking sehr hilfreich. In China beispielsweise werden die meisten westlichen Webseiten, Nachrichtendienste oder Social-Media-Plattformen, wie YouTube, Facebook oder Instagram geblockt. Mit Hide me umgehen Sie diese Blockaden ohne Mühe. Unser Hide me Review fällt also auch auf diesem Gebiet gut aus.

Wie sicher ist Hide me?

Unsere Hide me Erfahrungen 2020 stufen den Dienst als sicher ein. Laut der AGBs schützt Hide me die gespeicherten Daten seiner User und verspricht, keine Informationen abzuspeichern, die die Benutzersicherheit gefährden könnten. Gespeichert wird laut Anbieter nur die Email Adresse die bei der Anmeldung eingegeben wird. Auch die Bezahldienste laufen über Anbieter, die den Angaben gemäß auch keinerlei Kundendaten übermitteln. Der VPN Service läuft so ab, dass die eigentliche IP-Adresse vom Dienst verschlüsselt wird und automatisch in eine Hide me Adresse umgewandelt wird. Ebenso wird ein zufälliger User-Name konfiguriert. Laut Hide me ist mit VPN auch das Protokollieren von Surfverhalten oder der Browseraktivitäten absolut ausgeschlossen. In puncto Sicherheit verlassen wir uns daher in unserem Hide me Test auf die Aussagen des Anbieters. Da Hide me mit eigenen DNS-Server arbeitet, sollten auch DNS-Leaks normalerweise nicht möglich sein.

Ist Hide me seriös?

Nach unseren Hide me Erfahrungen 2020 ist Hide me als seriös einzustufen. Laut der AGBs hat der Anbieter seinen Sitz in Malaysia. Dies ist eine vertrauenswürdige Adresse, was VPN-Anbieter betrifft, denn der Staat liegt außerhalb der 14-Eyes Überwachungsallianz. Das bedeutet, außerhalb dieses Hoheitsgebietes ist kein Unternehmen zur Vorratsdatenspeicherung verpflichtet. Hide me ist seriös auch im Rahmen seiner Transparenz sowie der angebotenen Sicherheitsfunktionen. Mit seiner No-Log-Policy verpflichtet sich der Anbieter, weder die Userdaten noch das Surfverhalten zu speichern und auch auf Behördenanfragen keine Angaben des Nutzers weiterzugeben. Dank des Standortes Malaysia ist dies auch nicht erforderlich. Unsere Hide me Bewertung ergibt auch aus den Recherchen in diversen VPN Plattformen, dass kein Fall bekannt wäre, wo Userdaten von Hide me an Dritte weitergegeben wurden.

Hide me – Die Kosten

Für Einsteiger bietet Hide me, wie Eingangs erwähnt, eine Gratis-Version, die allerdings nicht alle Features des Anbieters unterstützt. Wollen Sie ein rundum sorglos Paket, empfiehlt es sich, eine der Bezahl-Varianten auszuwählen. Hier bietet Hide me die drei folgenden Varianten an:
– Plus-Tarif
– Premium-Tarif
– Business-Tarif

Die Hide me Kosten für den Plus-Tarif belaufen sich auf einen monatlichen Betrag von 4,17 Euro. Hier können Sie eine Verbindung nutzen und können zwischen 30 verschiedenen Standtorten wählen. Außerdem steht ihnen pro Monat ein Datenvolumen von 75GB zur Verfügung. Bei den Hide me Kosten im Premium-Tarif ist es möglich, gleichzeitig bis zu fünf Verbindungen zu nutzen, im Datenvolumen gibt es keine Einschränkungen und der Preis liegt bei 9.17 Euro im Monat. Alle Protokolle werden unterstützt und es besteht die Möglichkeit einer Port-Weiterleitung. Die komplette Bandbreite bietet schließlich der Business-Tarif. Hier richten sich die Hide me Kosten nach der Nutzung. Hierbei können so viele Verbindungen, wie benötigt genutzt werden. Bezahlt werden kann neben Überweisung mit den gängigen Kreditkarten sowie per Paypal. Als gut fließt in unser Hide me Review die Tatsache, dass auch ganz anonym mit Bitcoin bezahlt werden kann.

Hide me Erfahrungen 2020 – Unser Fazit

Im Hide me Test hält der Anbieter durchaus, was er verspricht. So bietet der Dienst als Desktop Version für PC und Mac viele Funktionen und Extras. Die mobile Version ist zwar etwas abgespeckt, hat aber dennoch alles Notwendige an Bord, um anonym im Netz zu surfen. Unseren Hide me Erfahrungen zufolge war die echte IP zu keinem Zeitpunkt öffentlich sichtbar. Hervorzuheben ist die Kill-Switch Funktion, die dafür sorgt, dass die Internetverbindung automatisch abgebrochen wird, sobald die VPN Verbindung unterbrochen wird. Auch Streaming und das Aushebeln des Geoblockings funktionieren ohne Mängel. Hide me ist seriös und macht auf uns einen guten und durchaus vertrauenswürdigen Eindruck. Zwar liegen die Hide me Kosten etwas über den Durchschnitt verglichen mit anderen Anbietern, dafür bietet der Dienst aber viele Expertenfunktionen, die echte VPN Profis begeistern werden. Unser Hide me Testresultat: Ein zuverlässiger und sicherer VPN Anbieter für die private und geschäftliche Nutzung.

Erfahrungsbericht zu Hide me schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.