Domaindiscount24 2020 Anbieter Logo.
Anbieter

Erfahrungen mit Domaindiscount24.net vServer

4.00/5.00 basierend auf 1 Bewertung
Bewertung abgeben

Domaindiscount24.net vServer Erfahrungen und Test 2020 ▷ Testbericht

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

Domaindiscount24.net vServer Erfahrungen im Test

Auf der Suche nach guten und kostengünstigen virtuellen Servern treffen wir auf eine Vielzahl an Domaindiscount24.net vServer Erfahrungen, die durchwegs positiv ausfallen. Eigentlich ist die Key-Systems GmbH, zu der domaindiscount24.net gehört, eines der führenden europäischen Unternehmen für das Management von Domains. Virtuelle Server gehören nicht zu den hauptsächlichen domaindiscount24.net vServer Erfahrungen. Insgesamt werden im Kerngeschäft über 4 Millionen Internetadressen für mehr als 100.000 Kunden verwaltet. Daneben bietet das Unternehmen aus St. Ingbert im Saarland allerdings auch klassische Hosting-Angebote und vor allem auch die für uns interessanten virtuellen Server. Was die vServer wirklich können, zeigt unser domaindiscount24.net vServer Test.

Weshalb vServer eine gute Alternative sind

Die domaindiscount24.net vServer sind Erfahrungen zufolge vollwertige virtuelle Rootserver. Im Gegensatz zu konventionellen Servern sind virtuelle Server kostengünstig und können trotzdem mit guter Performance punkten. Mag der Unterhalt einer eigenen Serverfarm mit hohen Kosten zu Buche schlagen, so können mittels vServer auf einem einzigen Servermittels Virtualisierungs-Software einfach mehrere Serversysteme installiert werden. Bei Ausfall sind virtuelle Server relativ rasch wieder aufgestellt und erneut verfügbar gemacht. So liegt es nahe, bei domaindiscount24.net vServer Erfahrungen zumindest 2020 zu sammeln, falls dies bis jetzt noch nicht gemacht wurde.

In der Regel sind derartige vServer kundenspezifisch konfiguriert. Der domaindiscount24.net vServer Test zeigt ganz klar, dass sich ein solcher virtueller Server durchaus rechnen kann. Kunden behalten in jedem Fall die komplette Kontrolle über alle Prozesse und bleiben gleichzeitig flexibel. Sowohl Upgrades, als auch Downgrades sind mit relativ überschaubarem Aufwand machbar.

Mag man domaindiscount24.net vServer Bewertungen Glauben schenken, so lassen sich die vom saarländischen Unternehmen angebotenen virtuellen Server sehr einfach frei konfigurieren und eignen sich so zum Hosten von Webseiten gleichermaßen, wie zur Verwaltung von Dateien. Je nach Bedarf kann aus unterschiedlichen Paketen mit passendem Speicherplatz und Arbeitsspeicher gewählt werden. Vorab kann bereits festgestellt werden, dass im Bereich vServer durchaus attraktivere Angebote bei Mitbewerbern zu haben sind. Die vereinzelt zu findenden domaindiscount24.net vServer Bewertungen stoßen sich jedoch an der relativ begrenzten Auswahl an virtuellen Servern nicht unbedingt.

Stabilität und Sicherheit im domaindiscount24.net vServer Test

Um die Sicherheit und Performance der hauseigenen Server zu garantieren, betreibt domaindiscount24.net drei Rechenzentren mit redundanter Anbindung an den geografisch unabhängigen Standorten St. Ingbert, Frankfurt und in den USA. Modernste klimatische Bedingungen und Glasfaser-Anbindung sorgen für die nötige Geschwindigkeit der Server. Domaindiscount24.net vServer Testberichte zeigen sich daher auch durchwegs mit der Leistung der virtuellen Server zufrieden – selbst wenn die angebotenen Arbeitsspeicher im Vergleich zur Konkurrenz eher gering gehalten sind. Server-Ausfälle sind gemäß domaindiscount24.net vServer Bewertungen äußerst selten, selbst wenn der Anbieter abseits der großen prämierten Spitzenreiter in der Branche agiert. Ganz nach dem Motto “Qualität statt Quantität” wird hier ein schmales Angebot nahezu perfektioniert.

SSL Zertifikate sind bei vServern leider nicht im Preis mit inbegriffen und müssen separat erworben werden. Je nach Einsatzbereich hat der Kunde hier die Wahl zwischen vier unterschiedlichen Zertifikatstypen zu unterschiedlichen Preisen. So gibt es etwa günstige Einstiegs-Zertifikate, die zum Verschlüsseln von Transaktionen auf einfachen E-Commerce Websites geeignet sind. Weiters stehen SCG-aktivierte Zertifikate, die vollständig Unternehmens-authentifiziert und 256-Bit-verschlüsselt sind, zur Auswahl. Zertifikate mit Extended Validation SSL gibt es ebenso, wie Wildcards. Aufgepasst werden muss bei der Laufzeit. Anders als die vServer, haben die SSL-Zertifikate allesamt eine Laufzeit von mindestens 12 Monaten.

Automatische Backups werden laut domaindiscount24.net vServer Erfahrungen automatisch alle 24 Stunden erstellt und können bei Bedarf unkompliziert wieder eingespielt werden.

Angebot und Preise

Unser domaindiscount24.net vServer Test zeigt, dass das Unternehmen aus dem Saarland an virtuellen Servern lediglich selbst verwaltete vServer anbietet. Managed Cloud Server, wie sie von anderen Anbietern zur Verfügung gestellt werden, befinden sich nicht im Produktportfolio. User müssen also selbst mit der Installation des Betriebssystems und der Konfiguration des Servers zurechtkommen – ganz so, als hätten sie den Server zu Hause stehen. Auch bietet das Unternehmen abgesehen vom Reverse DNS keinerlei weiteren Support für Kunden mit virtuellen Servern. Der Kunde kann zwischen vier Paketen auswählen, die in domaindiscount24.net vServer Bewertungen allesamt als teuer befunden werden.

Der kostengünstigste vServer schlägt mit 12,71 Euro pro Monat zu Buche. Vertraglich bindet sich der User auf sechs Monate, eine Testphase wird nicht angeboten. Zu diesem Preis erhält man 20 Gigabyte Festplattenspeicher und 512 MB Arbeitsspeicher auf einem Hauptprozessor. Das nächst-teurere Paket vServer 1024 kostet monatlich 25,56 Euro und bietet 40 Gigabyte Festplattenspeicher, sowie 1024 MB Arbeitsspeicher auf zwei Hauptprozessoren. Auch hier bindet sich der Kunde auf sechs Monate. Wem dieses Paket nicht ausreicht, der kann auf den vServer 2048 zum Preis von 56,42 Euro pro Monat zurückgreifen. Hier erhöht sich der Arbeitsspeicher auf 2048 MB, der Festplattenspeicher ist auf 80 Gigabyte beschränkt. Bei diesem Paket läuft der vServer auf 4 Hauptprozessoren. Zu guter Letzt steht für größere Projekte noch das Paket vServer 4096 zur Auswahl. Für stolze 117 Euro im Monat kann hier über 160 Gigabyte Festplattenspeicher und 4096 MB Arbeitsspeicher auf acht Hauptprozessoren verfügt werden. Einrichtungsgebühren oder andere versteckte Kosten sind keine ersichtlich, das zeigen auch zahlreiche domaindiscount24.net vServer Testberichte.

Allen vier Paketen sind der höchste technische Standard und Breitbandverbindungen mit ausgezeichneter Verfügbarkeit gemeinsam. Der Kunde erhält volle Root- und Adminrechte. Der Arbeitsspeicher ist jeweils dezidiert zugewiesen, was in dieser Form bei ähnlichen Produkten der Konkurrenz eher selten zu finden ist. Meist wird hier nicht nur der physische Server, sondern auch der Arbeitsspeicher geteilt. Verlangsamende Praktiken, wie es eben ein solches Shared Memory mit sich bringen würde, gibt es keine. Es werden Host Maschinen mit Intel basierten Mehrkernprozessoren eingesetzt. Je nach Paket weisen diese unterschiedliche CPU-Ausstattung auf.

Soll ein bei domaindiscount24.net gebuchter vServer gekündigt werden, so muss die Kündigung spätestens einen Monat vor Ablauf der Vertragszeit schriftlich beim Unternehmen gekündigt werden. Anderenfalls verlängert sich das Abonnement automatisch um weitere sechs Monate. Als Zahlungsmöglichkeiten stehen dem Kunden neben Abbuchungsauftrag, Kreditkartenzahlung und Paypal auch die Übersendung von Schecks oder einfache Banküberweisung zur Verfügung. Erst nach erfolgter Zahlung kann der gebuchte virtuelle Server genutzt werden.

Spezielle Rabattaktionen, wie domaindiscount24 das beispielsweise für Domains anbietet, gibt es für vServer keine. In der Rubrik Angebote, die auf der Corporate Website des Unternehmens beworben wird, finden sich lediglich Promotionen zu unterschiedlichen Top Level Domains.

Benutzerfreundlichkeit und Bedienung

Eine webbasierte, intuitive Administrationssoftware ermöglicht die äußerst einfache Verwaltung der angebotenen vServer. Automatische Installationen stehen ebenso zur Verfügung wie schlüsselfertig installierte vServer Images. Über die Benutzeroberfläche gelangt man einfach zu den eigenen vServern, wo auf einem Dashboard alle relevanten Informationen angezeigt werden. Eigenschaften und Status des vServers können hier einfach abgelesen werden. Erweiterte Einstellungen, wie etwa die Boot-Order oder Einträge für Reverse DNS können ebenfalls hier verwaltet werden.

Per Button kann das gewünschte Betriebssystem installiert werden. Laut domaindiscount24.net vServer Erfahrungen können auch 2020 folgende Betriebssysteme installiert werden, die allesamt Linux-basiert sind: CentOS, Debian, Fedora, Gentoo, Memtest86+, openSUSE und Ubuntu. Wer sich nicht entscheiden kann, der muss mit dem vorinstallierten Debian 5.0.8 zurechtkommen. Dies ist auch das einzige Betriebssystem, das zur automatischen Installation angeboten wird. Windows Systeme werden laut domaindiscount24.net Erfahrungen auch 2020 nicht zur Verfügung gestellt.

Der Traffic der Domaindiscount24.net vServer im Test

Eine Begrenzung von Traffic gibt es gemäß domaindiscount24.net vServer Erfahrungen auch für 2020 nicht. Allerdings akzeptiert der Kunde mit der Bestellung eines solchen Servers die AGB des Unternehmens und dadurch auch die fair-use-policy. Diese besagt, dass die Toleranzgrenze des Anbieters bei 5 TB monatlich ausgereizt ist. Wer diesen Traffic mit seinem vServer überschreitet, muss mit dem Unternehmen eine maßgeschneiderte Lösung verhandeln.

Kundenservice

Das Supportteam des saarländischen Unternehmens steht den Kunden zum Ortstarif Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 durchgehend telefonisch zur Verfügung. Gemäß domaindiscount24.net vServer Erfahrungen gibt es keine überteuerte Hotline und keinerlei lange Warteschleifen. Die Supportmitarbeiter werden in fast jeder domaindiscount24.net Bewertung als äußerst freundlich und lösungsorientiert beschrieben.

Per E-Mail eingelangte Anfragen werden an Werktagen innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Lediglich für den Fall, dass zusätzlicher Support von dritter Seite erforderlich ist, kann sich die Antwortzeit dementsprechend verlängern. Der Kundensupport ist in Englisch oder Deutsch gleichermaßen verfügbar.

Außerhalb der Geschäftszeiten können Kunden auf das DD24 Wiki zurückgreifen, das so gut wie alle möglichen und unmöglichen Problematiken behandelt. Auch das Wiki ist in Deutsch oder Englisch verfügbar und übersichtlich aufgebaut. Solange es um simple Probleme bei der Verwendung der Admin-Oberfläche geht, sind vServer Kunden mit dem Wiki durchaus ausreichend informiert. Sollten andere Probleme auftauchen, gibt es weder in den FAQs, noch im Wiki weiterführende Lösungen.

Fazit: unsere domaindiscount24.net Bewertung

Auch wenn domaindiscount24.net nicht zu den günstigsten Anbietern für vServer zählt, so zählen die meisten domaindiscount24.net vServer Testberichte das Unternehmen zu den Top 20 der Branche. Dazu muss korrekterweise auch gesagt werden, dass der Großteil der Testberichte diesen Anbieter nicht beschreibt. Einzig und allein bemängelt wird von der einen oder anderen domaindiscount24.net Bewertung das Fehlen eines 24/7 Kundenservices, was besonders für größere Unternehmen im Falle von Downtimes oder anderen Problemen zum Ausschlusskriterium werden kann. Abstriche müssen User auch bei der Größe des Arbeitsspeichers machen, der besonders beim günstigen Paket sehr klein ausfällt. Domaindiscount24.net vServer Bewertungen stoßen sich zudem am Fehlen von Windows-basierten Servern.

  1. Hohe Verfügbarkeit und leider auch hoher Preis

    Bei Domaindiscount24.net gefällt mir die permanente Verfügbarkeit der Server, ich hatte die ganze Zeit noch keinen Ausfall feststellen können. Das hat aber auch seinen Preis. Es gibt deutlich günstigere Alternativen aber Zuverlässigkeit war mir immer am wichtigsten, deswegen bleibe ich trotzdem bei diesem Anbieter.

Erfahrungsbericht zu Domaindiscount24.net vServer schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

4.00/5.00

EchteErfahrungen.de ist stolzer Unterstützer von: