Hotspotshield VPN Erfahrungen 2020 Anbieter Logo.
Anbieter

Erfahrungen mit Hotspotshield

Noch keine Bewertungen

Hotspotshield Erfahrungen und Test 2020 ▷ Ausführlicher Testbericht

Hotspotshield Erfahrungen 2020 – Der Testbericht

Hotspotshield ist ein VPN-Anbieter, der weltweit bekannt ist. Der Grund dafür ist, dass der Anbieter maßgeblich für einige Revolutionen ein wichtiges Mittel war, um staatliche Blockaden des Internets zu umgehen. Der Vorteil von Hotspotshield ist, dass die Benutzung und die Menüführung sehr einfach gestaltet sind, was es selbst Laien ermöglicht den VPN-Client zu nutzen. Die Hotspotshield Erfahrungen 2020 zeigen, dass sich daran nichts geändert hat. Geändert hat sich allerdings beim Anbieter generell wenig in den letzten Jahren, was sich bei Hotspotshield im Test vor allem eher negativ auf das Preis-Leistungs-Verhältnis auswirkt. Hier haben andere Anbieter umfangreichere Angebote zu vergleichbaren Preisen. Umfangreichere Angebote bedeuten allerdings wiederum, dass es für Laien, auf die dieses Produkt zu geschnitten ist, es schwerer haben sie zu bedienen. Hotspotshield kann im Review daher vor allem bei Nutzern punkten, die einen einfachen und simplen VPN-Client suchen.

Die Funktionen von Hotspotshield in der Bewertung

Bei Hotspotshield in der Bewertung zeigt sich ganz genau, dass sie tatsächlich auf eine Kundschaft abzielen, die von Netzwerk bzw. VPN kaum bis keine Ahnung hat. Daher ist auch der Funktionsumfang eher beschränkt. Der Vorteil ist, dass Nutzer schnell einen Überblick erhalten. Sie können beispielsweise auswählen, welche Netzwerke sie schützen wollen. Sie können beispielsweise unsichere WLAN-Hotspots nutzen, wie öffentliche Zugänge und sie mit Hotspotshield schützen. Daneben kann aber auch der eigene Internetzugang oder generell alle nutzbaren Zugänge mit dem Client abgesichert werden.
Nutzer die wenig Erfahrung haben, können den Client gleich mit dem Start des Betriebssystems aktivieren. Alternativ können Sie durch den einfachen Klick auf einen Button sofort die Verbindung absichern. Es gibt jedoch zwei Funktionen, die in der Hotspotshield Bewertung positiv aufgefallen sind. Dazu gehören die Absicherung von IP-Leaks und der Killswitch.
Der Killswitch ist insbesondere von Vorteil, weil die Internetverbindung, sobald der VPN-Server ausfällt, sofort gestoppt wird. Dadurch wird in jedem Fall verhindert, dass die Kommunikation, vor allem, wenn es sich um sensible Daten handelt, unerlaubt von Dritten mitverfolgt werden kann.

Hotspotshield im Test mit eigener App

Bewertet wurde im Hotspotshield Test nicht nur die lokale Installation am PC, sondern auch für mobile Endgeräte. Für PC oder Laptop steht der Client für unterschiedliche Betriebssysteme zur Verfügung. Zudem gibt es auch für mobile Endgeräte etwa mit Android Betriebssystem eigene Apps, mit denen die Verbindung gesichert werden kann.
Während alle gängigen Betriebssysteme für den PC in unterschiedlichen Versionen unterstützt werden, sollten sich Nutzer von mobilen Endgeräten vorab informieren, ob ihre Version auf dem Gerät unterstützt wird. Der Vorteil bei den Apps für mobile Geräte ist, dass sie aufgrund ihres überschaubaren Funktionsumfanges wenig Speicherkapazität benötigen. Die Apps selbst tauchen nur in Form einer Registerkarte bei den Einstellungen auf, über die Funktion aktiviert bzw. die wenigen Einstellungsmöglichkeiten genutzt werden können. Allerdings sind es oft genau die mobilen Endgeräte, die zu wenig geschützt sind und Hotspotshield macht es den Nutzern hier sehr einfach die Kommunikation abzusichern.

Die Geschwindigkeit von Hotspotshield im Review

Von Hotspotshield gibt es mehrere Abo-Modelle. Vor allem die kostenpflichtigen Angebote von Hotspotshield im Review konnten überzeugen. Obwohl die Geschwindigkeit selbst von vielen Faktoren abhängt, wie der Qualität bzw. Leistung der eigenen Verbindung, beeinträchtigte die Umlenkung über den VPN-Client die Leistung nicht negativ.
Es besteht allerdings die Möglichkeit, wer etwa beim Streamen von Filmen das Optimum herausholen möchte, einen geeigneten VPN-Server zu wählen. Bei Hotspotshield zeigen die Erfahrungen 2020, dass durchaus leichte Geschwindigkeitsvorteile sind, wenn ein Server genommen wird, der aktuell nicht stark ausgelastet ist. Zudem sollte auch ein Server gewählt werden, der möglichst in der Nähe des eigenen Standortes ist.

Der Vorteil ist, dass Hotspotshield in zahlreichen Ländern Server stehen hat. Dazu gehören beispielsweise:

  • USA
  • Irland
  • China
  • Frankreich
  • Brasilien
  • Kanada
  • Neuseeland
  • Deutschland

Durch die Verfügbarkeit von Servern in sehr vielen Ländern, können beispielsweise viele Ländersperren sehr gut umgangen werden. Dies gilt nicht nur generell für Webseiten, sondern auch für einige Streaming-Dienste wie die Hotspotshield Erfahrungen 2020 zeigen.

Ist Hotspotshield seriös?

Vor allem Laien fragen sich, ob Hotspotshield seriös ist, wenn damit sperren in Ländern umgangen werden kann. Das Unternehmen bzw. der VPN-Dienst selbst ist in jedem Fall seriös. Was der einzelne Nutzer damit macht, bleibt ihm selbst überlassen. Dafür nehmen die Unternehmen, die VPN-Dienste anbieten auch keine Schuld auf sich. Nutzer sollten allerdings selbst drauf achten, welche Server sie auswählen. So ist beispielsweise in Großbritannien, wo Hotspotshield ebenfalls Server stehen hat, die Vorratsdatenspeicherung erlaubt. Zwar werden in der Regel keine Daten an Regierungen weitergegeben, die etwa ihre eigenen Bürger verfolgen und damit gegen die Menschenrechte verstoßen, dass Hotspotshield seriös ist, zeigt sich aber daran, dass im Falle von kriminellen Handlungen durchaus Daten, die etwa im Rahmen der Vorratsdatenspeicherung angelegt werden müssen, für Verfahren herangezogen werden können.

Wie hoch sind bei Hotspotshield die Kosten?

Hotspotshield ist einer der wenigen Anbieter, die einen kostenlosen VPN-Zugang ermöglichen. Allerdings ist die Leistung dieses Dienstes deutlich eingeschränkt, was sich etwa an der Geschwindigkeit zeigt. Bei Hotspotshield sind die Kosten für einen VPN-Zugang allerdings vergleichbar wie bei anderen Anbietern.
Wer den Dienst nicht regelmäßig nutzt, der kann das monatliche Abo um 12,99 Euro nutzen. Das Abo kann in dem Monat, in dem der VPN-Dienst wieder genutzt wird, erneut aktiviert werden. Wer allerdings konstant einen VPN-Client benötigt, der sollte einen Blick auf die längerfristigen Abo-Modelle werfen.
Obwohl bei Hotspotshield die Kosten für das monatliche Abo vergleichbar hoch sind, wie bei anderen Anbietern und das, obwohl das Leistungsspektrum deutlich geringer ist, kann der Anbieter im Abo-Modell punkten. Das jährliche Abo kostet beispielsweise insgesamt 95,88 Euro und liegt preislich unter vergleichbaren Anbietern.
Ein Grund, warum so viele Nutzer den Unternehmen vertrauen, ist, weil sie sehr schnelle VPN-Dienste anbieten. Dass Hotspotshield seriös ist, ist auch daran zu erkennen, dass es eine Rückerstattungsgarantie gibt, falls der Dienst nicht hält, was er verspricht. Bis zu 45 Tage können die Nutzer ihr Geld zurückfordern, was sich positiv auf die Hotspotshield Bewertung auswirkt. Positiv ist ebenfalls, dass es den Dienst, wenn auch eingeschränkt, kostenlos gibt. Dadurch haben die Nutzer die Chance Hotspotshield vorab einmal zu testen.

Der Support bei Hotspotshield im Review

Obwohl es vermutlich selten vorkommt, dass der Support benötigt wird. Hier konnte Hotspotshield im Review in jedem Fall überzeugen. Es gibt einen sehr umfangreichen Abschnitt mit häufigen Fragen. Sollte ein Nutzer damit dennoch nicht sein Problem lösen können, kann über die Plattform ein Support-Ticket eröffnet werden. Was es seit Neuestem gibt, wie die Hotspotshield Erfahrungen 2020 gezeigt haben ist, dass mittlerweile ein Live-Support zur Verfügung steht. Der ist allerdings ebenfalls nur für einfache Fragen zuständig. Nutzer mit gröberen Problemen müssen daher oft länger warten, bis ihr Ticket abgearbeitet wurde. Wer am Wochenende ein Ticket eröffnet, muss damit rechnen, dass dieses erst am nächsten Werktag bearbeitet wird, da es keinen 24/7-Support gibt.
Wer allerdings sofort mit einem Mitarbeiter reden möchte, der hat die Chance direkt beim Unternehmen anzurufen. Das Problem im Hotspotshield Test war allerdings, dass der Sitz in den USA ist, es Probleme mit der telefonischen Verbindung gibt und dort kein deutschsprachiger Mitarbeiter zur Verfügung steht.
Positiv ist ebenfalls, dass das Unternehmen auch über soziale Netzwerke wie Facebook erreichbar ist. Hier können ebenfalls Fragen gestellt werden und den Nutzern wird Feedback gegeben oder sie werden an die entsprechenden Stellen weitergeleitet. Allerdings gilt es auch hier wiederum zu beachten, dass der Sitz des Unternehmens in den USA ist und es auch bei Anfragen über Facebook Zeitverzögerungen gibt. Die beste Möglichkeit bei Hotspotshield im Test ist nach wie vor die Nutzung von Ticket-System. Hier werden die Kunden bei wichtigen Fragen zu den Experten im Unternehmen weitergeleitet, wodurch die Probleme in der Regel auch rasch gelöst werden können.

Fazit: Bei Hotspotshield sind die Erfahrungen 2020 gut

Hotspotshield stand vor allem in den letzten Jahren immer wieder in der Kritik, dass sie schlechtere Leistungen bieten wie andere Anbieter, dafür aber die gleichen Preise. Die Hotspotshield Erfahrungen 2020 zeigen, dass dies mittlerweile nicht mehr der Fall ist, da sie ihr Produkt auf eine bestimmte Zielgruppe, nämlich Kunden, die wenig Ahnung von Netzwerken haben, ausrichten. Vor allem im Bezug auf den Support konnte Hotspotshield in der Bewertung viele Pluspunkte sammeln, da auch hier wieder der Nutzer mit wenig Erfahrung im Vordergrund steht. Dadurch sind auch bei Hotspotshield die Kosten für den Dienst gerechtfertigt.
Der VPN-Client bietet ein höchstes Maß an Sicherheit, die sogar militärischen Standards entsprechen. Vor allem im Bereich der Dienstleistungen hat Hotspotshield etwa beim Support aufgeholt und bietet auch hier umfangreiche Leistungen an. Was beim Anbieter noch ausbaufähig ist, das sind die unterschiedlichen Abo-Modelle. Obwohl er einer der wenigen Anbieter ist, die einen kostenlosen VPN-Client haben, könnten die kostenpflichten Modelle etwas abwechslungsreicher gestaltet werden. Hotspotshield hat beispielsweise kein 3-Monats-Modell, sondern lediglich ein jährliches Abo neben der Möglichkeit den Client Monat für Monat zu mieten, was jedoch höhere Kosten verursacht.

Erfahrungsbericht zu Hotspotshield schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.