AVATrade Erfahrungen 2020 Anbieter Logo.
CFD Broker

Erfahrungen mit AVATrade

Noch keine Bewertungen

AVATrade Erfahrungen und Test 2020 ▷ Ausführlicher Testbericht

AVATrade Erfahrungen 2020 – Wie seriös ist der Irische CFD und Forex Broker

Zu den positiven AvaTrade Erfahrungen 2020 gehört neben dem umfangreichen Handelsangebot ein sehr guter Kundenservice sowie die sichere Regulierung innerhalb der EU. So ermöglicht der in Irland ansässige Broker auch den Handel mit CFDs auf verschiedene Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Dash oder Ripple. Der deutschsprachige Support ist sowohl telefonisch wie auch per Live-Chat erreichbar. Die Eröffnung eines Handelskontos ist bereits ab einer Einzahlung von 100,00 Euro möglich. Wer ohne Risiko erste AvaTrade Erfahrungen 2020 sammeln möchte kann mit einem kostenlosen Demokonto starten.

Das Handelsangebot von AvaTrade im Test – Große Auswahl an Kryptowährungen

Bei den handelbaren Basiswerten setzt der Broker auf Klasse statt Masse. Mit mehr als 250 Handelsinstrumenten fällt das Angebot dennoch sehr ansprechend aus. Für das AvaTrade Forextrading stehen rund 60 Währungspaare zur Verfügung. Neben den beliebten Majors wie EUR, USD oder GBP gibt es auch weniger bekannte Währungen wie das ungarische Forint oder der mexikanische Peso. Dies erlaubt das Trading mit sehr exotischen Währungspaaren. Bei den Kryptowährungen hat AvaTrade sein Handelsangebot vor Kurzem nochmals erweitert. Neben den Klassikern Bitcoin, Litecoin und Ethereum ist nun auch der Handel mit Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Ripple, Dash sowie EOS möglich. Statt die Währung physisch zu erwerben wird lediglich auf ihre Preisänderung gesetzt.

Das Angebot von Aktien konzentriert sich in erster Linie auf die Regionen Europa und USA. Insgesamt stehen rund 80 einzelne Titel sowie 20 Indizes zur Verfügung. Darunter befinden sich auch einige Aktien Indizes aus Asien oder Australien. Dazu kommen noch etwa 20 Rohstoffe wozu neben den wichtigsten Energiewerten natürlich auch Edelmetalle gehören. Als weiterer Pluspunkt im AvaTrade Test zeigte sich die Möglichkeit mit ETFs auf die Entwicklung einzelner Branchen oder Regionen zu setzen. Abgerundet wird das Handelsangebot durch verschiedene Staatsanleihen beispielsweise von Deutschland, Japan oder den USA.

Fixe und variable Spreads im AvaTrade Test

Trader haben die Wahl zwischen einem Konto mit fixen oder variablen Spreads. Der Handel mit Forex, Aktien, Rohstoffe, Kryptowährungen und weitere CFDs ist bereits ab einem Spread von 0,9 Pips möglich. Damit ist AvaTrade im Vergleich zu anderen Brokern absolut konkurrenzfähig. Die Positionsgrößen starten ab 0.01 Lot im MetaTrader 4 oder MetaTrader 5. Je nach Risikobereitschaft kann im Forex Handel ein Hebel von bis zu 1:30 angewendet werden. Wie die AvaTrade Erfahrungen 2020 zeigen fahren Kunden mit den variablen Spreads in aller Regel besser. Bei besonderen Ereignissen oder einer hohen Volatilität kann es allerdings zu größeren Schwankungen kommen. Bei solchen Marktverhältnissen sollten jedoch ohnehin nur Fortgeschrittene handeln.

Kommissionen fallen im AvaTrade Test nur beim Handel mit Aktien-CFDs sowie Kryptowährungen an. Bei den meisten Papieren liegt diese mit 0,13 Prozent ebenfalls in einem moderaten Bereich. Mehr als 0,36 Prozent berechnete AvaTrade als CFD Broker nicht. Im Bereich der Kryptowährungen bewegen sich die Kommissionen zwischen 0,5 und 2 Prozent.

Positiv fließt in die AvaTrade Broker Bewertung ein, dass auf eine Nachschusspflicht verzichtet wird. Reichen die Sicherheitsleistungen nicht aus, um einen Verlust zu decken müssen Trader kein weiteres Kapital nachschießen. Das Risiko ist somit immer auf die geleistete Einlage reduziert, was ein sicheres Handeln ermöglicht.

Top-Handelsplattformen inklusive MetaTrader 5

Die angebotenen Trading-Plattformen lassen im AvaTrade Test keine Wünsche offen. So bietet der Broker neben dem beliebten MetaTrader 4 bereits die neueste Version des MetaTrader 5 an. Letztere bietet neben einer verbesserten Schnittstelle unter anderem noch eine Reihe von weiteren Indikatoren für die technische Analyse an. Als Alternative zum MetaTrader gibt es noch einen WebTrader. Dieser bietet den Vorteil, dass die Software nicht heruntergeladen werden muss. So können Trader von jedem PC mit Internetzugang auf ihr Handelskonto zugreifen. Zwar richtet sich der Webtrader in erster Linie an Einsteiger, die wichtigsten Handelswerkzeuge sind hier jedoch ebenfalls an Bord.

Das mobile Trading ist über die App des MT4 natürlich ebenfalls möglich. Abgerundet wird das Angebot mit der Möglichkeit des SocialTrading mittels Zulutrade.

AvaTrade Erfahrungen 2020 mit Ein- und Auszahlungen

Die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten fällt zumindest für Kunden aus Europa nicht allzu üppig aus. Eingezahlt werden kann hier lediglich per Banküberweisung oder Kreditkarte. Von der gewählten Zahlungsmethode hängt dann auch der erforderliche Einzahlungsbetrag ab. Wer sich für die Zahlung per Kreditkarte entscheidet, kann das Handelskonto bereits ab einer Mindesteinzahlung von 100,00 Euro eröffnen. Per Banküberweisung müssen mindestens 500 Euro eingezahlt werden. Als weiterer Vorteil der Kreditkarte steht das eingezahlte sofort für Trades zur Verfügung. Gebühren fielen im AvaTrade Test unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode erfreulicherweise keine an. Dagegen können Banküberweisungen bis zu drei Werktage in Anspruch nehmen. Für Trader außerhalb von Europa und Australien fällt die AvaTrade Broker Bewertung positiver aus. Es stehen mit Skrill und Neteller zwei weitere Zahlungsmittel zur Verfügung.

Auszahlungen werden durch den Broker innerhalb von zwei Werktagen bearbeitet. Hier können Trader ebenfalls zwischen Banküberweisung und Kreditkarte wählen. Die AvaTrade Erfahrungen 2020 zeigen, dass eine Auszahlung auf die Kreditkarte bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen kann. Banküberweisungen können bis zu 10 Tage dauern. Um eine erste Auszahlung vorzunehmen muss das Konto zunächst verifiziert werden. Hierzu wird ein Identitäts- sowie ein Adressnachweis online hochgeladen. Zum Nachweis der Identität dienen Personalausweis, Reisepass oder Führerschein. Als Adressnachweis wird eine Haushaltsrechnung beispielsweise für Strom, Gas oder die kommunale Abfallentsorgung akzeptiert. Die erforderliche Verifikation kann als sicheres Zeichen gesehen werden, dass AvaTrade seriös ist.

AvaTrade CFD Broker mit großem Bildungsangebot

Die AvaTrade Broker Bewertung fällt beim Bildungsangebot sehr positiv aus. So können sich Anfänger zunächst mit einem kostenlosen E-Book über die Möglichkeiten des AvaTrade Forextrading informieren. Das E-Book lässt sich auch schon vor der Kontoeröffnung herunterladen. Hierzu ist lediglich die Eingabe des Vor- und Nachnamens sowie eine E-Mail-Adresse erforderlich. Dazu gibt es auf der Webseite ein spezielles Training für Einsteiger. Als weiteres Highlight sind die zahlreichen Video-Seminare zu nennen, welche sich sowohl an Anfänger wie auch Fortgeschrittene richten. Neben umfassenden Informationen zu den verschiedenen Instrumenten werden auch die verschiedenen Plattformen sehr ausführlich erklärt. Dazu stellt der Broker die wichtigsten Trading-Strategien vor. Wie die AvaTrade Erfahrungen 2020 zeigen steht das gesamte Bildungsangebot in deutscher Sprache zur Verfügung.

Mit einem Demokonto ins AvaTrade Forextrading starten

Ein kostenloses Demokonto gehört mittlerweile bei fast allen Forex Brokern zum Standard. Da macht auch AvaTrade keine Ausnahme. Potenzielle Kunden können sich umfassend und ohne Risiko sämtliche Handelsmöglichkeiten testen und so ihre eigene AvaTrade Broker Bewertung erstellen.

Das Demokonto lässt sich innerhalb von wenigen Augenblicken erstellen. Der Link hierfür findet sich direkt auf der Startseite. Wer einen Account bei Facebook oder Google+ besitzt kann das Demokonto hierüber erstellen. Ansonsten einfach Name, E-Mail-Adresse sowie eine Telefonnummer angeben. Nach Bestätigung der Begrüßungsmail haben Nutzer die Wahl zwischen dem webbasierten AvaTrader oder der Downloadversion des MetaTrader 4.

Das Demokonto ist mit einem Startkapital von 100.000 Euro ausgestattet. Für einen Zeitraum von 30 Tagen kann neben dem AvaTrade Forextrading auf das komplette Handelsangebot des Brokers zugegriffen werden. Wie der AvaTrade Test zeigt, werden dabei realistische Handelsbedingungen in Echtzeit präsentiert. Falls der Zeitraum nicht ausreicht gibt es die Möglichkeit, anschließend mit einer anderen E-Mail-Adresse ein weiteres Demokonto zu eröffnen.

AvaTrade ein CFD Broker mit deutschsprachigem Kundenservice

Der gute Kundenservice ist ein weiteres Zeichen, dass AvaTrade seriös ist. Angeboten wird der Support in 15 Sprachen, darunter auch in Deutsch. Die kompetenten Mitarbeiter sind bei Fragen oder Problemen sowohl telefonisch wie auch per Live Chat oder E-Mail parat. Der deutschsprachige Kundenservice ist von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 17:45 Uhr erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten kann beispielsweise der englische Support bis 22:45 Uhr kontaktiert werden. Dazu gibt es die Möglichkeit, weniger dringende Fragen per E-Mail zu stellen. Wie die AvaTrade Erfahrungen 2020 zeigen werden E-Mails zumeist innerhalb von zwei Werktagen beantwortet.

Ist AvaTrade seriös?

Die Sicherheit und Seriosität gehört natürlich zu den wichtigsten Kriterien für die Bewertung der Seriosität eines Brokers. In diesem Bereich fällt das Urteil im AvaTrade Test absolut positiv. Der Broker operiert als Global Player weltweit und wird deshalb durch die unterschiedlichsten Behörden reguliert. Für Kunden aus Europa erfolgt die Regulierung durch die Irische Zentralbank. Ein innerhalb der Europäischen Union regulierter Broker bietet gleich mehrere Vorteile. So müssen beispielsweise Kundengelder getrennt vom restlichen Vermögen verwahrt werden. Im Falle einer Insolvenz sind diese somit geschützt. Wie der AvaTrade Test zeigt sind die Einlagen bei der renommierten Danske Bank angelegt.

Neben der umfassenden Regulierung gibt es noch weitere Aspekte, die zeigen, dass AvaTrade seriös ist. Hierzu gehört beispielsweise die Sicherheit der Kundendaten. Um diese zu gewährleisten erfolgt die Übertragung ausschließlich über speziell gesicherte SSL Verbindungen. Des Weiteren erhielt AvaTrade bereits Auszeichnungen von renommierten Fachzeitungen und Institutionen. Dreimal wurde AvaTrade sogar als verlässlichster Forex-Broker mit dem “Most Reliable Award” ausgezeichnet. Den Bitcoin Award hat AvaTrade als CFD Broker ebenfalls schon erhalten.

Fazit zu den AvaTrade Broker Bewertung

Unter Berücksichtigung aller wichtiger Fakten fällt das Fazit im AvaTrade Test sehr positiv aus. Das Handelsangebot ist umfangreich und hat insbesondere für Anhänger der Kryptowährungen eine Menge zu bieten. Eine ähnlich vielfältige Auswahl ist derzeit bei kaum einem anderen Broker zu finden. Die relativ geringe Mindesteinzahlung macht den Einstieg auch für Anfänger sehr einfach. Positiv zu erwähnen ist außerdem der deutschsprachige Kundenservice sowie das kostenlose Demokonto und die hochwertigen Bildungsmöglichkeiten. Die Handelskonditionen bewegen sich auf einem marktüblichen Niveau. Als wichtigstes Zeichen das AvaTrade seriös ist, muss natürlich die umfangreiche Regulierung innerhalb der EU genannt werden.

Erfahrungsbericht zu AVATrade schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.