Livedrive Erfahrungen Anbieter Cloud Speicher 2020 Logo.
Cloud Speicher

Erfahrungen mit Livedrive

5.00/5.00 basierend auf 1 Bewertung

Livedrive Erfahrungen und Test 2020 ▷ Ausführlicher Testbericht

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

Livedrive Erfahrungen 2020: Livedrive Cloud-Speicher Bewertungen

Laut einiger Livedrive Erfahrungen 2020 bietet sich der Service insbesondere für anspruchsvolle Nutzer an. Wer auf der Suche nach einem umfassenden Angebot für die Speicherung größere Datenmengen ist, könnte bei diesem Provider genau richtig sein. Der Dienst bietet neben einigen Paketen für Cloud-Speicher ebenso Online-Back-up Lösungen an. Dabei sind die Livedrive Cloud-Speicher Preise recht moderat. Wie die Livedrive Cloud-Speicher Testberichte erfahrener Experten ausgefallen sind, steht in diesem Artikel.

Livedrive Cloud-Speicher Test: So fallen Livedrive Cloud-Speicher Testberichte aus!

Im Überblick sei erwähnt, dass der Anbieter eine undurchsichtige Preispolitik betreibt. Livedrive Cloud-Speicher Preise für Online-Back-up sowie Cloud-Speicher sind getrennt aufgeführt und dabei eigentlich leicht zu überblicken. Die Nutzung des Online-Back-ups gibt es ab 5,00 Euro pro Monat. Laut Livedrive Cloud-Speicher Testberichte beträgt die Nutzungsgebühr für Online-Speicher 9,00 Euro für sagenhafte 2.000 Gigabyte (GB). Dafür stehen Kunden diverse Möglichkeiten zur Verfügung, mit anderen Teilnehmern zusammenzuarbeiten sowie Daten zu teilen.

Allerdings lassen sich zu wenige Informationen über technische Hintergründe finden. Das gilt vor allem, was die Sicherheit des Service-Dienstes anbelangt. Es gibt die Möglichkeit, das Angebot für die Dauer von 14 Tagen kostenfrei zu testen. Jedoch müssen Nutzer sofort bei der Anmeldung zu dem kostenlosen Account Bankkonto- oder Kreditkartendaten eintragen. Außerdem ist es notwendig, zu kündigen, da die gebührenfreie Mitgliedschaft ansonsten in einen kostenpflichtigen Vertrag mündet. Selbst allgemeine Seiten wie FAQ oder die hauseigene Wissensdatenbank sind nach Livedrive Erfahrungen 2020 nicht ohne einen gültigen Account aufrufbar.

Livedrive Cloud-Speicher Testberichte: So funktioniert die Einrichtung der HiDrive Cloud

Bei der Einrichtung kann es zu einigen Problemen und vor allem Fragen kommen. Denn das recht übersichtliche Angebot teilt sich in Back-up, Briefcase und einer Kombination aus beidem auf. Die Auswahl des richtigen Pakets ist nicht nur eine Frage der Kosten. Im Folgenden erfahren Sie die Unterschiede der einzelnen Paketangebote:

Livedrive Erfahrungen 2020: Back-up und Briefcase – die Unterschiede

– Back-up – Das Back-up-Angebot funktioniert in etwa so wie ein Spiegel Ihrer Dateien von Ihrem Computer. Dazu müssen sie lediglich auswählen, welche Daten Sie sichern möchten. Auf Livedrive werden Kopien der Ordner hinterlegt. Falls Sie eine der entsprechenden Dateien auf Ihrem PC bearbeiten, löschen oder hinzufügen, geschieht das Gleiche mit den Daten auf Livedrive. Ihre Dateien bleiben somit stets auf dem neuesten Stand. Dabei können Sie alle gesicherten Dateien jederzeit auf weitere Geräten herunterladen und wiederherstellen.

– Briefcase – Bei dem Briefcase-Angebot handelt es sich um eine Art Online-Laufwerk. Dieses funktioniert ähnlich wie ein USB-Speichermedium. Dort können Sie nach Belieben Dateien speichern und von jedem gewünschten Gerät aus bearbeiten. Sie können Ihre Briefcase-Dateien lokal sichern und jederzeit offline darauf zugreifen. Außerdem können Sie Daten online sichern, um Kapazitäten auf Ihren Geräten freigeben zu können. Des Weiteren gibt es eine sogenannte Aktenkoffer-Funktion. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Dateien mit Freunden oder Kollegen zu teilen. Überdies lassen sich Videos, Fotos oder sonstige Inhalte vom Tablet oder Handy sichern.

Das Unternehmen bietet die Möglichkeit, von jedem Webbrowser aus auf das Back-up- oder Briefcase-Angebot zuzugreifen. Im Übrigen können Sie über den Livedrive Cloud-Speicher Download eine entsprechende Software herunterladen. Die Desktop-Software von Livedrive gibt es für PCs mit Windows sowie Mac OS. Des Weiteren stehen Apps für Android sowie iOS zur Verfügung.

Die Produkte gibt es im Paket als Back-up oder Briefcase separat. Außerdem besteht die Mögichkeit, beide Pakete zusammen in dem Paketangebot Pro Suite zu buchen.

Livedrive Cloud-Speicher Test: Einrichtung der einzelnen Pakete

Wer beide Pakete, also sowohl Back-up als auch Briefcase testen möchte, sollte überlegen, zunächst das Angebot Pro Suite zu buchen und bei Bedarf innerhalb der Testzeit von 14 Tagen kündigen. Falls Sie jedoch bereits genau wissen, welches Paket das Richtige für Sie ist, genügt es, sich für eines der beiden Pakete zu entscheiden und einen entsprechenden Account zu erstellen. Die Testphase ist in jedem Fall ebenso bei den Einzelbuchungen kostenfrei und der Account kann bei Nichtgefallen gekündigt werden.

Im Livedrive Cloud-Speicher Test stellte sich heraus, dass die Angaben des Unternehmens auf der Webseite bezüglich der Livedrive Cloud-Speicher Preise etwas undurchsichtig sind. Bei allen Preisangaben steht nicht dabei, ob die Livedrive Cloud-Speicher Preise monatlich zu zahlende Beträge sind.

Bei dieser undurchsichtigen Lage hilft lediglich eine E-Mail Anfrage an das Supportteam. Die Mitarbeiter weisen bei einer Anfrage darauf hin, dass es sich bei den Angaben auf der Internetseite des Anbieters um die Preise des Monatsabonnements handelt. Die Livedrive Cloud-Speicher Preise im Jahresabonnement sind günstiger. Nähere Informationen über die Livedrive Cloud-Speicher Preise gibt es im nächsten Chapter.

Livedrive Cloud-Speicher Bewertungen: interessante Angebote und hohe Livedrive Cloud-Speicher Preise

Für das Back-up-Paket, für welches unbegrenzter Sicherungsspeicher in der Cloud zur Verfügung steht, wird der Preis mit 7,99 Euro pro Monat angegeben. Damit kann ein Nutzerkonto vom PC- oder Mac-Rechner gesichert werden. Der Preis für einen Online-Speicher in der Art von Dropbox mit sagenhaften 2 Terabyte (TB) wird hier als Briefcase-Paket angeboten und kostet 10,00 Euro monatlich. Im Pro Suite Angebot, in dem die Back-up- sowie Briefcase-Features enthalten sind, mit 5 TB Speicherplatz sowie FTP-Zugang wird mit 17,00 Euro pro Monat berechnet.

Im Jahresabonnement sparen Verwender beim Paket Back-up etwa 3,00 Euro. Für das Angebot Briefcase werden lediglich 9,00 Euro monatlich im Jahresabo fällig. Das Pro Suite Paket kostet 14,00 Euro pro Monat bei jährlicher Buchung.

Livedrive Cloud-Speicher Preise im Überblick:

Back-up
– Sicherung des Desktops
– Sicherung von einem PC- oder Mac-Nutzerkonto möglich
– unbegrenzter Speicher
– Jahresabo: 7,99 Euro/ Monatsabo: 5,00 Euro monatlich
– kostenlose Testphase von 14 Tagen

Briefcase
– Dateien von jedem Ort aus abrufen sowie bearbeiten
– Apps für PC sowie mobile Anwendungen
– 2.000 GB Briefcase-Speicher
– Jahresabo: 10,00 Euro/ Monatsabo: 9,00Euro monatlich
– kostenlose Testphase von 14 Tagen

Pro Suite
– Back-up und Briefcase enthalten
– Sicherung von 5 PC- oder Mac-Nutzerkonten möglich
– Tablet- und Handysicherungen möglich
– unbegrenzter Sicherungsspeicher
– 5.000 GB Briefcase-Speicher
– Jahresabo: 17,00 Euro/ Monatsabo: 14,00Euro monatlich
– kostenlose Testphase von 14 Tagen

Livedrive Cloud-Speicher Bewertungen: die Livedrive Benutzeroberfläche

Die Anwendung arbeitet unbemerkt im Hintergrund. Lediglich ein kleines Symbol auf dem Desktop oder der Symbolleiste erinnert an die Software. Die Applikation ist selbsterklärend und intuitiv verwendbar. Die Menüpunkte sind übersichtlich und können je nach Belieben via Mausklick ausgewählt werden.

Ebenso bietet die mobile App für Android oder iOS den Nutzern eine übersichtliche Auswahlmöglichkeit. Dateien im Back-up können über den Livedrive Cloud-Speicher Download in der App heruntergeladen sowie geteilt werden. Die Teilen-Funktion steht jedoch weder in der Desktop-Version noch im Browser zur Verfügung und ist für Back-up-Dateien eigentlich nicht notwendig. Dieses Features warf im Livedrive Cloud-Speicher Test einige Fragen auf und fiel bei Livedrive Cloud-Speicher Bewertungen auf.

Erfreulich sind die umfassenden Funktionen, die in der App für die Arbeit mit den Briefcase-Dateien geboten wird. Sie können im Livedrive Cloud-Speicher Download ausgewählte Daten herunterladen, um diese zu bearbeiten und später hochzuladen. Des Weiteren können neue Ordner erstellt sowie geteilt werden. Über den Menüpunkt ‘Local Storage’ ist es möglich, abgespeicherte Dateien auf einem mobilen Endgerät zu durchsuchen. Außerdem können diese komfortabel ins Briefcase hochgeladen werden. Der Livedrive Cloud-Speicher Download Test der App fiel in Livedrive Cloud-Speicher Bewertungen positiv auf. Der Funktionsumfang übersteigt die Erwartungen vieler Nutzer. Lediglich wenige Konkurrenten am Markt haben ein solch umfassendes Angebot im Programm.

Livedrive Erfahrungen 2020: Livedrive im Sicherheits-Check

Auf der Startseite der Webseite des Unternehmens sowie in einer umfassenden Wissensdatenbank berichtet die Firma über die zahlreichen Sicherheitsstandards, die implementiert wurden. Die Daten werden mit der stärksten zur Verfügung stehenden TLS-Verschlüsselung gesichert, wenn sie vom Endgerät auf dem Server übertragen werden. Die Sicherheit des Servers steht wegen der hohen Technisierung außer Frage. Doch wie sieht es mit den Settings während der Verwendung aus?

Für den Start der Software können Sie einstellen, dass eine Passwortabfrage erfolgen muss. Diese Funktion geht allerdings ins Leere, falls das Endgerät einmal abhanden kommt oder gestohlen wird. Denn die lokalen Daten, die auf dem Gerät gespeichert wurden, können in diesem Fall ohne Probleme von Dritten ausgelesen werden. Eine lokale Verschlüsselung ist in keinem der Pakete enthalten. Zudem wird eine Passwortwiederherstellung via E-Mail angeboten. Für Cyberkriminelle ist es einfach möglich, eine solche E-Mail abzufangen und das Passwort auszulesen.

Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Angabe in den Nutzungsbedingungen in Absatz 14. Dabei wird angegeben, dass bei der Verwendung von Dateien, die nicht den Bestimmungen des Unternehmens entsprechen eine Löschung der Daten erfolgt, und das ohne Vorwarnung. Außerdem darf die Firma nach den Bedingungen GPS Bilddateien nutzen, um Kundenerfahrungen zu optimieren. Livedrive ist unter diesen Umständen offensichtlich über alle hochgeladenen Dateien im Bild. Diese Aspekt wird sicher noch Gegenstand anderer Livedrive Cloud-Speicher Testberichte sein und zu entsprechenden Livedrive Cloud-Speicher Bewertungen beitragen.

Livedrive Cloud-Speicher Test: Vor- und Nachteile des Angebots

Vorteile:
– einfache Bedienbarkeit der Software
– jede Menge Speicherkapazität für unzählige Daten
– Back-up für Desktop
– sicherer Cloud-Speicher

Nachteile:
– wenig Transparenz
– Bedenken wegen des Datenschutzes
– kostengünstige Paketangebote lediglich im Jahresabonnement

Livedrive Cloud-Speicher Bewertungen: Wie gut ist der Kundensupport?

Der Support reagiert innerhalb von kurzer Zeit auf eine E-Mail. Wer sich in der Wissensdatenbank, einer gut sortierten FAQ umsieht, findet Antworten auf gängige Fragen. Falls Sie telefonisch mit dem Unternehmen in Kontakt treten möchten, könnte das eine Enttäuschung für Sie werden. Der Telefonsupport wird lediglich von Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden oder den USA geführt. Bei einer Kündigung muss ein Online-Formular ausgefüllt werden. Außerdem ist für eine wirksame Kündigung während des Testzeitraums ein Telefonat erforderlich. Hierfür können Sie allerdings eine Rückrufnummer angeben.

Laut einiger Livedrive Cloud-Speicher Bewertungen wird es Kunden erschwert, vom Vertrag mit Livedrive loszukommen. Zudem wird bei der Anmeldung einiges verschleiert, was mühsam beim Kundensupport erfragt werden muss. Ein Beispiel hierfür ist die Frage, ob der zum Test eingegangene Account bei fehlender Kündigung automatisch in ein Jahresabonnement oder in ein monatlich kündbares Abonnement übergeht.

Fazit: Livedrive Erfahrungen 2020 – erfahrener Dienst mit kleinen Mängeln

Im Livedrive Cloud-Speicher Test erhalten Nutzer den Eindruck, dass alle Funktionen wie Back-up sowie Wiederherstellung von Daten reibungslos vonstattengehen. Der Anbieter bietet Platz für unzählige Dateien und riesige Datenmengen.

Obwohl das Unternehmen mit einem 14 – tägigen Testzeitraum durchaus punkten kann, wird dennoch jede Menge Verwirrung gestiftet, die mit ein paar Hinweisen gelöst werden könnte. Wer jedoch über das Angebot im Bild ist, findet eine leistungsfähige Cloud-Lösung vor, die wegen des riesigen Speicherangebotes auf lange Sicht Freude bereiten kann.

Abstriche sind beim Telefonsupport zu machen. Allerdings profitieren Kunden von schnellen Antworten beim E-Mail Kundendienst, der hilfreiche und kompetente Antworten liefert.

  1. Top im Upload und Download

    Sehr schnell, leistungsfähig. Upload und Download Top. Bisher noch keine Störungen gehabt!

Erfahrungsbericht zu Livedrive schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

EchteErfahrungen.de ist stolzer Unterstützer von: