Kaspersky VPN Erfahrungen 2020 Anbieter Logo.
Anbieter

Erfahrungen mit Kaspersky VPN

Noch keine Bewertungen

Kaspersky VPN Erfahrungen und Test 2020 ▷ Ausführlicher Testbericht

Kaspersky VPN Erfahrungen 2020 bescheinigen dem Anbieter hohe Benutzerfreundlichkeit

Laut den Kaspersky VPN Erfahrungen 2020 handelt es sich bei jenem Dienst um eine gute Wahl. Mit ihm sind sie sicher, aber auch anonym unterwegs. Zudem stehen Ihnen etliche Optionen zum Personalisieren des VPN zur Auswahl. In diesem Beitrag erhalten Sie einen gründlichen Überblick über den Kaspersky VPN Test und die wichtigsten Funktionen des Programms.

Dieses Unternehmen steht hinter dem VPN

Das VPN-Netzwerk wurde vom russischen Softwareunternehmen Kaspersky Lab ins Leben gerufen. Die Firma ist eigentlich eine Aktiengesellschaft russischen Rechts, wobei sie bereits 1997 von Jewgeni Kasperski und Natalja Kasperskaja gegründet wurde. In den ersten Jahren spezialisierten sich die Entwickler auf den Entwurf von Sicherheitssoftware. Das Unternehmen war damit so erfolgreich, dass es in nur kurzer Zeit zum Marktführer in der Branche aufstieg. Heute befindet sich der Hauptsitz des Betriebs in Moskau. Auch Kaspersky wurde ursprünglich als Sicherheitssoftware auf den Markt gebracht. Das Anti-Virus-Programm Kaspersky Internet Security war so erfolgreich, dass die Firma nur wenig später weitere digitale Sicherheitsprodukte für Privatpersonen, aber auch für Unternehmen auf den Markt brachte. Darunter war schließlich auch das Kaspersky Secure Connection VPN. Das VPN soll Anwender beim Surfen im öffentlichen WLAN schützen. Denn dieses ist dazu imstande, unsichere Netzwerke aufzuspüren und eine Verbindung zu einem alternativen dedizierten Server herzustellen. Ihre Webanfragen werden dann über ihn geleitet. Persönliche Informationen des Nutzers gelangen somit nicht an die Öffentlichkeit.

Ein Überblick über die Geschäftsfelder

Das Unternehmen ist in drei Geschäftsfelder untergliedert. Diese sind:

– Kaspersky Small Office Security
– Kaspersky Hosted Security Services – Managed Services
– Kaspersky Open Space Security

Alle Produkte von Kaspersky werden im deutschsprachigen Raum von einem deutschen Tochterunternehmen vertrieben. Der Sitz der Firma befindet sich in Ingolstadt, wobei sie schon 2003 ins Leben gerufen wurde. Mit seinen Produkten ist Kaspersky Lab mittlerweile in ganz Europa und sogar den USA sowie Teilen Asiens vertreten.

Die Features des Kaspersky VPN im Test

Die Kaspersky Secure Connection steht Anwendern sowohl als gratis Standard-Variante als auch in Form einer kostenpflichtigen Premium-Version zur Auswahl. Welche Features Ihnen im VPN zur Verfügung stehen, hängt also davon ab, für welche Version Sie sich entscheiden. Wählen Sie die kostenlose Variante, so wird Ihnen für den geschützten Datenverkehr täglich ein Volumen von 300 Megabyte bereitgestellt. Die maximale Anzahl der Geräte, die Sie verbinden können, ist übrigens Unbegrenzt. Dafür ergibt sich für Sie ein großer Spielraum. Allerdings müssen Sie mit Einschränkungen bei den Verbindungsländern rechnen. Eine Auswahl ist hier laut dem Kaspersky VPN Test nicht möglich.

Ist Ihnen die freie Auswahl des Verbindungslandes wichtig, sollten Sie zur Premium-Version greifen. Mit ihr können Sie jederzeit bestimmen, mit welchem Endprodukt eine Verbindung hergestellt werden soll. Dieser Schritt kann auf maximal fünf Geräten ausgeführt werden. Das Volumen an geschütztem Datenverkehr ist für Sie unbegrenzt. Bevor Sie die Premium-Version kaufen können, müssen Sie zuerst die Software installieren. Sobald Sie Ihr Tageslimit von 300 Megabyte erreicht haben, erscheint eine Meldung, die Ihnen den Kauf der Premium-Variante anrät. Über einen Klick können Sie das Update starten, wobei Sie anschließend die Zahlungsinformationen bekanntgeben müssen, um den Prozess zu starten. Die Aktivierung geht ganz einfach vonstatten und ist in nur kurzer Zeit abgeschlossen. Wichtig ist, dass Sie das Programm im Anschluss noch über Ihr Nutzerkonto verbinden. Ebendieses rufen Sie über den Raster “My Kaspersky” auf.

Wie lassen sich Streaming-Dienste nutzen? Das sagt die Kaspersky VPN Bewertung

In Bezug auf seine Software, wirbt der Anbieter vor allem mit seinen umfassenden Sicherheits- und Datenschutzfunktionen. Das Entsperren von Webseiten und Streaming-Diensten wie Netflix hat also nur eine untergeordnete Stellung. Allerdings ist es gemäß einer Erklärung des Anbieters durchaus möglich, auf eine größere Zahl an Internetseite zuzugreifen.

Bei der Kaspersky VPN Bewertung war es aber nicht möglich, auf den BBC iPlayer in Großbritannien zuzugreifen. Dies war auch dann der Fall, wenn dafür ein Server im Vereinigten Königreich ausgewählt wurde. Allerdings gab es in Bezug auf YouTube-Videos aus den USA keine Probleme. Dies gilt übrigens auch für die US-Inhalte von Streaming-Anbietern wie Netflix. Gemäß dem Kaspersky VPN Test schneidet der Anbieter in diesem Bereich gut ab.

Allerdings ist bezüglich der Streaming-Dienste Vorsicht geboten. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass Kaspersky seine Software aktualisiert und noch mehr IP-Adressen blockiert. In diesem Fall könnten Sie beim Zugreifen auf Inhalte aus den USA Probleme haben. Doch derzeit ist die Unblocking-Leistung des Anbieters noch solide.

Installation und Betrieb – auf diese Aspekte müssen Sie gemäß Kaspersky Review achten

Wollen Sie Kaspersky Secure Connection installieren, stehen Ihnen laut dem Kaspersky Review drei verschiedene Varianten zur Verfügung. Nicht selten erfolgt die Installation der Software gemeinsam mit anderen Programmen. In der Regel sind folgende Funktionen im Paket enthalten:

  • Kaspersky Security Cloud
  • Kaspersky Total Security
  • Kaspersky Internet Security
  • Kaspersky Free
  • Kaspersky Anti-Virus

Sie haben allerdings auch die Möglichkeit, die Installation der Software mit der Installationsdatei manuell vorzunehmen. Zuerst müssen Sie die dafür erforderliche Datei auf der Webseite des Anbieters herunterladen. Aktivieren Sie diese anschließend mit einem Doppelklick. Zuerst wird sich die Software auf die Suche nach der neuesten Version des Programms begeben. Danach klicken Sie einfach auf “Installieren”. Der Prozess geht daraufhin gemäß den Kaspersky VPN Erfahrungen 2020 schnell vonstatten. Stimmen Sie den Vertragsbedingungen zu geben Sie dem Programm die Erlaubnis zur Installation, falls es Ihnen die Frage stellt.

Wurde das VPN installiert, können Sie im nächsten Schritt die erforderlichen Einstellungen vornehmen. Wollen Sie sich diesen Prozess ersparen, dann haben Sie laut der Kaspersky VPN Bewertung die Möglichkeit, einfach die Standard-Einstellungen zu übernehmen. Dies ist gemäß den Kaspersky VPN Erfahrungen 2020 aber nur dann sinnvoll, wenn Sie das Internet nur gelegentlich nutzen und einen niedrigen Datenverbrauch aufweisen. Sinnvoller ist es, wenn Sie sich im Vorfeld einen Überblick über sämtliche Optionen verschaffen.

Das sagt der Kaspersky VPN Test zur Geschwindigkeit

Das Versenden der Daten dauert nach der Installation des VPN länger. Dies ist gemäß der Kaspersky VPN Bewertung aber bei jedem Anbieter der Fall. Verantwortlich dafür sind die hohen Sicherheitsstandards, die komplexe Verschlüsselungsprozesse beinhalten. Wird die Verbindung durch ISP aber absichtlich gedrosselt, kann das Kaspersky VPN nach der Bewertung diesbezüglich sogar hilfreich sein. Die Geschwindigkeiten vor Ort können aber variieren. Denn sie sind vom Standort des Geräts sowie vom Server abhängig. Im Vergleich mit der Konkurrenz liegt Kaspersky VPN gemäß Review mit seiner Geschwindigkeit im Mittelfeld.

Wem ist die Nutzung von Kaspersky VPN gemäß Review zu empfehlen?

Legen Sie beim Surfen im Internet viel Wert auf Sicherheit und Anonymität, sollten Sie sich mit dem Kaspersky VPN aus dem Review vertraut machen. Das Netzwerk zeichnet sich auch durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Konkret heißt dies, dass die wichtigsten Funktionen für Sie sofort ersichtlich sind. Sie finden sich also selbst dann, wenn Sie im Umgang mit VPNs noch unerfahren sind, schnell zurecht. Dabei haben Sie bei der Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten die Gelegenheit, Ihr Surferlebnis zu individualisieren. Also nicht nur ist Kaspersky VPN seriös, sondern auch für einen großen Nutzerkreis die richtige Wahl. Haben Sie in Bezug auf die Funktionen des VPN Fragen, dann setzen Sie sich einfach mit dem Kundensupport in Verbindung.

Mit diesen Kaspersky VPN Kosten müssen Sie rechnen

Geht es um die Kaspersky VPN Kosten, so befinden sich diese in einem überschaubaren Bereich. Sie sind sogar als sehr günstig zu bezeichnen. Entscheiden Sie sich für die Standard-Variante des VPN, fallen für Sie überhaupt keine Kosten an. Damit ist der Anbieter tatsächlich für jeden erschwinglich. Viele Anwender fragen sich, ob in ihrem Fall der Erwerb der Premium-Variante überhaupt notwendig ist. Pauschal gibt es darauf keine Antwort. Laut Kaspersky VPN Review hängt Ihre Wahl davon ab, welche Funktionen Die in Anspruch nehmen wollen. Natürlich sollten Sie sich im Vorfeld auch Gedanken über die akzeptable Höhe der Kaspersky VPN Kosten machen.

Holen Sie sich Unterstützung vom Kundensupport

Treten bei der Installation oder bei der Nutzung des VPN Fragen auf, dann setzen Sie sich zeitnah mit dem Support in Verbindung. Dieser steht Ihnen sowohl per Kontaktformular als auch telefonisch oder per Chat zur Verfügung – wollen Sie die letzten beiden Optionen in Anspruch nehmen, so erreichen Sie das Personal von Montag bis Freitag, zwischen 09.00 und 17.00 Uhr. Solange das Büro besetzt ist, müssen Sie keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen. Daneben können Sie auch einen Blick auf die Support-Seite des Anbieters werfen. Sie ist gut ausgebaut und je nach Problem und Betreff, in unterschiedliche Kategorien untergliedert. So ist dafür gesorgt, dass Sie nicht den Überblick verlieren. Damit ist Kaspersky VPN seriös und kundenorientiert.

Fazit – Kaspersky VPN ist seriös und übersichtlich

Es besteht kein Zweifel daran, dass Kaspersky VPN seriös ist. Sie können das Programm in der Standard-Variante sogar kostenlos in Anspruch nehmen und sich dabei mit den grundlegenden Funktionen des Anbieters vertraut machen. So sehen Sie schon im Vorfeld, ob das VPN Ihren Anforderungen gerecht wird. Der Umstieg auf die Premium-Version ist für Sie nicht verpflichtend. Reicht die kostenlose Variante für Ihr Nutzerverhalten aus, so können Sie diese weiterhin nutzen. Sind Sie aber ein aktiver User und legen auf einen umfassenden Schutz und die freie Wahl des Verbindungslandes großen Wert, dann sind Sie gemäß der Kaspersky VPN Erfahrungen 2020 mit dem Premium-Angebot besser beraten. Bis zu fünf Geräte können Sie an das VPN anschließen. Die Kaspersky VPN Kosten halten sich für Sie dann trotzdem in Grenzen.

Erfahrungsbericht zu Kaspersky VPN schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.